Adipositas-Fibel - download pdf or read online

By Alfred Wirth

ISBN-10: 3540434240

ISBN-13: 9783540434245

ISBN-10: 3642182526

ISBN-13: 9783642182525

Die Zahl der übergewichtigen Patienten nimmt ständig weiter zu. Um ihnen helfen zu können, müssen Ursachen, Risiken und therapeutische Möglichkeiten bekannt sein. - Welche Rolle spielt die genetische Disposition? - Kann Adipositas die Ursache für Krebserkrankungen sein? - Wer soll wie viel abnehmen? - Wie sinnvoll sind Diäten? Psychotherapien? - Sind Medikamente sinnvoll oder gefährlich? - Ist eine Magenoperation sinnvoll? Antwort auf diese und viele weitere Fragen gibt in übersichtlicher Weise das vorliegende Buch. Zahlreiche Tabellen und Grafiken verdeutlichen aktuelle Studienergebnisse ohne wissenschaftlichen Ballast. Alle Bereiche des interdisziplinären Phänomens Adipositas werden verständlich und umfassend für Ärzte, Physiotherapeuten, Ernährungsberater und Klinische Psychologen dargestellt.

Show description

Read or Download Adipositas-Fibel PDF

Best german_11 books

Download e-book for iPad: Tarifabweichungen und Flächentarifverträge: Eine Analyse der by Thomas Haipeter

Die Tarifabweichung markiert einen tiefen Einschnitt in die institutionellen Strukturen des deutschen Tarifsystems. Die Unterschreitung von Tarifnormen in betrieblichen Bündnissen mit Billigung der Tarifvertragsparteien ist inzwischen gängige Praxis in vielen Branchen. Der Autor untersucht Verbreitung und Praxis der Tarifabweichung in der Metall- und Elektroindustrie seit dem „Pforzheimer“ Tarifvertrag von 2004.

Dr. Lenore Arab-Kohlmeier, Wolfgang Sichert-Oevermann, Prof.'s Thiaminzufuhr und Thiaminstatus der Bevölkerung in der PDF

Thiamin gilt in den Industrieländern bei vielen Bevölkerungsgruppen als kritischer Nährstoff. Anhaltspunkte dafür liefern sowohl biochemische Messungen des nutrition B1-Status als auch Berechnungen der Thiaminzufuhr anhand von Ernährungsstatistiken. Mit diesem Buch wird erstmals eine umfassende examine der Versorgung mit nutrition B1 für eine repräsentative Bevölkerungsgruppe der Bundesrepublik Deutschland vorgelegt, in der die Determinanten des Thiaminstatus, insbesondere der Beitrag individueller Verzehr- und Lebensgewohnheiten untersucht wurden.

Get Themen und Tendenzen der deutschsprachigen Psychiatrie PDF

Der hypothetische und wandelbare Charakter der fiir die Psychiatrie maBgebenden Grundannahmen und die Fragwiirdigkeit einer von systemgebundenen Vorentschei dungen abhangigen Diagnostik bleiben dem mit der FeststeUung und Behandlung ab normer seelischer Verfassungen beschaftigten Arzt in der Regel verborgen.

Additional info for Adipositas-Fibel

Sample text

Aber auch Familienstudien liefern Hinweise für die Rolle der Vererbung bei der Entwicklung einer Adipositas. Wenn die Varianz (statistische Größe) von Körpergewicht oder viszeraler Fettmasse innerhalb von Familien (oder Zwillingspaaren) deutlicher variiert als die Varianz zwischen den Familien (oder Zwillingspaaren), ist dieser Unterschied möglicherweise erblich bedingt. 2. zeigt einen erheblichen Unterschied hinsichtlich der viszeralen Fettmasse; der Unterschied innerhalb einer Familie war größer als der zwischen den Familien (Rice et al.

D E :;) v;> '" .. :l O! E :;) 0 O! '0 :;) ~ u '" '" :;) 0 0 '" QI 0 Abb. 7. Komponenten des Energieverbrauches sowie deren Determinanten und Methoden zur Erfassung. (Mod. nach Ravussin u. Swinburn 1993) Energieverbrauch 47 Gesamtenergieverbrauch beträgt 55-70%. Unter Thermogenese versteht man den Energieverbrauch durch wärmebildende Stimuli wie Verdauung ("thermic effect of food"), Muskelarbeit, psychische Stimuli, Hormone und Medikamente. Der Anteil am Energieverbrauch beträgt ca. 10%. Während Ruheenergieumsatz und Thermogenese nur wenig beeinflussbar sind, trifft das für die körperliche Aktivität nicht zu.

3 Psychosoziale Aspekte der Energieaufnahme Die Auswahl von Nahrungsmitteln und Speisen und deren mengenmäßiger Verzehr unterliegt nicht nur physikochemischen Regulationsmechanismen, sondern - und vielleicht noch mehr - Faktoren, die mit der jeweiligen Kultur und der Persönlichkeit des Betroffenen zusammenhängen. Soziokulturelle Faktoren Betrachtet man das Körpergewicht transkulturell, wird die Bedeutung der Kultur und der Lebensumstände für die Adipositas evident: Japaner wiegen z. B. weniger als US-Japaner.

Download PDF sample

Adipositas-Fibel by Alfred Wirth


by James
4.0

Rated 4.09 of 5 – based on 44 votes